Schafskäse

Dienstag 23. November 2010 von admin

Schafskäse oder Schafkäse, auch weißer Käse genannt, ist ein Kaese der aus Schafsmilch hergestellt wird.

Schafskaese hat einen intensiveren Geschmack und Geruch als Käse aus Kuhmilch.

In Österreich und Deutschland gibt es den Schafkäse meist unter dem Namen Feta im Handel, Feta wird er auch in Griechenland genannt. In der Türkei wird Schafskäse fast täglich gegessen.

Nährwerte

Schafskäse besteht aus ca. 50-60g Wasser, ca. 17g Eiweiß und 18 bis 20g Fett. Falls der Schafkäse in Salz eingelegt war kommen noch ca. 3 bis 4g Salz hinzu.

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente

Schafkäse enthält Vitamin A, sowohl Retinol als auch Beta Carotin, die B Vitamine B2, B3, B5 und B6 und vorallem die Mineralstoffe Calcium, Kalium, Natrium und Phosphor. Weiters Chlor und die Spurenelemente Fluor, Schwefel, Jod und Zink.

Herstellung und Zubereitung

Schafskäse wird wie schon erwähnt aus Schafsmilch hergestellt. In der Türkei wird der Schafkäse meist als Salzlakenkäse hergestellt, dabei reift der Käse in einer Salzlake.

Im Kühlschrank hält sich der Schafskäse in Salzlake auch wesentlich länger als ohne. Wenn der Käse zu salzig schmeckt, wird er einfach vorher einige Stunden in Wasser eingelegt, er schmeckt dann wesentlich milder.

Türkische Küche – Verwendung

Der in Salzlake gereifte Schafskäse wird in der Türkei meist schon zusammen mit Kräutern und oder Oliven zum Frühstück verzehrt.

Auch mit Spinat, Gebäck und Teigwaren wird er gern kombiniert. Schafskäse wird in der Türkei beyaz peynir genannt, das soviel wie weißer Käse bedeutet.

Manchmal wird aus Schafmilch auch ein sogenannter Nomadenkäse, bzw. Sackkäse hergestellt.

Dieser Schafkäse besitzt eine eher feste Konsistenz, ist salzig und wird in der Türkei tulumpey niri genannt. Siehe auch unter Ziegenkäse.

Bookmark and Share